Brandner fordert Einstellung der Finanzierung des Akzeptanz e.V.

Der Geraer Verein „Akzeptanz e.V.“ hat in letzter Zeit vor allem durch negative Schlagzeilen auf sich aufmerksam gemacht. So ist derzeit ein polizeiliches Ermittlungsverfahren gegen den Verein aufgrund des Verdachtes auf Betrug bei der Kriminalpolizeiinspektion Gera anhängig. Eine kleine Anfrage des stellvertretenden Vorsitzenden der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, Stephan Brandner, hat ergeben, dass der Verein im Jahr 2017 mit Fördermitteln in Höhe von 165.364 Euro vom Land Thüringen ausgestattet wurde. Der Großteil davon geht auf Personalkosten, vor allem auf den Bereich der Leitung und Beratung zurück, für den allein knapp 41.000 Euro veranschlagt wurden. Bereits im 2. Halbjahr des Jahres 2016 wurden für den Einsatz von Mitarbeitern mehr als 63.000 Euro angenommen.

Der Geraer Landtags- und baldige Bundestagsabgeordnete Brandner kritisiert die umfängliche Förderung des Vereins scharf: „Es ist vollkommen unverständlich, wie man so einem zwielichtigen Verein eine so große Summe Steuergeld zur Verfügung stellen kann, zumal der Erfolg der Projekte mehr als fraglich ist. Dass es diesem Verein nicht um Wohltätigkeit, sondern zumindest einzelnen Personen um den eigenen Profit geht, ist für mich aus den Zahlen klar ersichtlich. Für das kommende Haushaltsjahr muss die Finanzierung der Vereins eingestellt werden.“