Brandner (AfD): „Ich sage schon lange: Hohe Investitionen in den Wintersport sind Fehlinvestitionen – andere Konzepte müssen her!“

Die Thüringer Landesregierung stellt im Zusammenhang mit ihrer Broschüre "Klima im Wandel - Thüringer Anpassungsinitiative" dar, dass die Möglichkeiten, in Thüringen auch langfristig Wintersport machen zu können, sprichwörtlich dahinschmelzen.

Der Thüringer Bundestagsabgeordnete der AfD, Stephan Brandner, hatte diese Entwicklung schon lange zu bedenken gegeben und gefordert, keine langfristigen Investitionen in den Wintersport mehr zu unterstützen:

 "Die Landesregierung muss sich entscheiden: Entweder gibt es den Klimawandel in dem Ausmaß, wie ihn gerade die Grünen prophezeien, dann sollten sofort alle Investitionen in den Wintersport eingestellt werden. Wenn wir davon ausgehen, dass Wintersport zukünftig in Thüringen nicht mehr möglich sein wird, ist jede Investition in diese Richtung reine Steuergeldverschwendung. Man sollte das Geld besser nutzen, um neue Perspektiven für jene Regionen aufzuzeigen, in denen bislang noch Wintersport stattfindet. Reden und Handeln von rot-rot-grün passt, wie so oft, nicht zusammen. Und sie hätten eher auf mich hören sollen: Diese Problematik hatte ich in den vergangen Jahren mehrfach im Thüringer Landtag angesprochen.“